Folge 14 – Das Laufen und das Schreiben

Marcus Johanus und Axel Hollmann sind diesmal so schnell wie noch nie. Die Autoren outen sich als Läufer, die dank Sauerstoffmangel auf ihrem 10.000-km-Lauf über das Laufen, das Schreiben und den ganzen Rest zu philosophieren beginnen. Was haben Laufen und Schreiben gemeinsam? Wieso sollte jeder Autor auch ein Läufer sein? Und wie kann man die Zeit beim Laufen gewinnbringend fürs Schreiben nutzen?

Der Wochentipp: „Das große Laufbuch: Vom richtigen Einstieg bis zum Marathon“ von Herbert Steffny

Links zur Folge:

Folge 13 – Perspektive

Marcus Johanus und Axel Hollmann sind aus jedem Blickwinkel die SchreibDilettanten. Unschwer zu erraten: In der 13. Folge geht es um Perspektive. Was ist eine Erzählperspektive? Welche gibt es? Für welche sollte man sich entscheiden?

Der Wochentipp: Die engl. E-Book Kurzgeschichtensammlung „Suicide Run“ von Michael Connelly

Links zur Folge:

Folge 12 – Schreibziele

Auch am Feiertag sind Marcus Johanus und Axel Hollmann Die Schreibdilettanten. In der 12. Folge geht es um Schreibziele:

Sollte man sich welche setzen? Wenn ja, warum eigentlich? Sollten Schreibziele eher quantitativ oder qualitativ sein, Wortmengen oder Stundenzahlen? Wie viel ist genug, wie viel zu wenig? Vor allem: Was tue ich, wenn ich meine Ziele verfehle?

Der Wochentipp: „The Key“ von James N. Frey

Links zur Folge:

Folge 11 – Genres

Marcus Johanus und Axel Hollmann sind die Schreibdilettanten. In der 11. Folge geht es um Genres: Was gibt es für Genres? Wozu ist so was gut? Wie schreibe ich für ein bestimmtes Genre? Und vor allem: Wie verflixt noch einmal finde ich eins, das zu mir passt?

Der Wochentipp: Die TV-Serie „Sons of Anarchy“

 

Folge 10 – Spannung

Marcus Johanus und Axel Hollmann sind die Schreibdilettanten. In dieser 10. Jubikäums-Folge (yeah!) geht es spannend zu: Was ist Spannung eigentlich genau und wozu brauche ich sie als Autor? Wie kann ich spannend(er) schreiben?

Der besonder Jubiläums-Wochentipp: Der Podcast „Writing Excuses“

Links zur Folge