Folge 118 – Von der Grundidee zum fertigen Buch

Ein Buch zu schreiben, ist ein langer Weg, der Monate, wenn nicht sogar Jahre dauert. Er beginnt mit der Idee und endet mit dem fertigen Manuskript. In dieser Folge der SchreibDilettanten wollen wir angehenden Autoren eine Übersicht über die verschiedenen Schritte geben. Worauf muss man achten? Wie organisiere ich die Arbeit am besten? Viel Spaß beim Hören!

Wochentipp: „Hearthstone“ von Blizzard

Folge 117 – Was ich am Schreiben hasse und wie ich trotzdem am Ball bleibe

Glaubt es oder nicht: Schreiben macht nicht immer Spaß.

Oft ist es harte Arbeit und man muss man mit sich kämpfen, um sich an den Computer zu setzen und die nächsten Wörter in die Tasten zu hämmern. Ein Stufendiagramm entwerfen? Das Manuskript zum dritten Mal überarbeiten? Ach ne, Muss das wirklich sein?

Wie geht man mit den Dingen, die man am Schreiben hasst, um? Die SchreibDilettanten versuchen sich an einer Antwort.

Wochentipp: „Redshirts“ von John Scalzi

 

Folge 116 – Der Zufall und das Plotten

Ein Hinweis aus dem Nichts? Deus Ex Machina? Welche Rolle darf der Zufall beim Plotten einer Story einnehmen? Dieser Frage widmen sich die SchreibDilettanten in dieser Folge ihres Podcasts.

Der Wochentipp: Die Wochenendkrieger

 

Folge 115 – Lieblingsautoren: Neil Gaiman

Wieder eine Folge über einen unserer Lieblingsautoren, dieses Mal den Comictexter und Romanautoren Neil Gaiman. Seine Comicfigur „Sandman“ hat das Genre wiederbelebt. Breite Bekanntheit hat er durch die Verfilmung seines Romans „Stardust“ und dem animierten Gruselmärchen „Coraline“ erlangt. Wir stellen sein umfassendes Werk vor und widmen uns insbesondere der Frage, was man von dem Schriftsteller Neil Gaiman für eigene Projekte lernen kann.

Wochentipp: „Heftromane Schreiben und veröffentlichen“ von Anna Basener