Folge 201 – Unsere liebsten Schreibratgeber

Würde man die SchreibDilettanten auf einer einsamen Insel aussetzen, welchen Schreibratgeber würden sie mitnehmen?

 

 

Tödliche Gedanken 2: Statusbericht und Umfrage

Tödliche Gedanken Statusbericht und UmfrageZur Zeit sitze ich fleißig an der Fortsetzung von Tödliche Gedanken.

Der erste und zweite Entwurf sind geschrieben, der dritte wird von mir gerade editiert. Der dritte Entwurf ist dann auch die Fassung, die bald an die Alpha-Leser gehen wird.

Normalerweise ist das eher der zweite Entwurf, aber da ich die Fortsetzung zu einem Zeitpunkt begann, als Patricia Bloch noch Parzival Bell war, habe ich einen Entwurf nur darauf verwendet, die Perspektive umzuschreiben.

Der dritte Entwurf ist vom Plot her bereits recht ausgefeilt, wobei es noch einige Änderungen gibt, die sich aus der Zusammenarbeit mit meiner Lektorin bei Midnight-Ullstein ergeben haben.

Vor allem werden in diesem Stadium aber wichtige Details überprüft, wie z.B. der Informationsfluss in den Dialogen, Kontinuitätsfehler, räumliche Darstellungen, zeitliche Abfolgen usw. Mit anderen Worten: nachdem der Plot grob steht, muss er nun auch im Detail ausgearbeitet werden, so dass die Geschichte rund wird.

Die Arbeit am dritten Entwurf geht jedoch (bis jetzt) flott von der Hand. Zur Zeit bin ich beim sechsten Kapitel von (bisher) dreiunddreißig. Die genaue Anzahl kann sich noch ändern, nicht zuletzt durch Anregungen aus dem Lektorat – und meiner Testleser.

Der dritte Entwurf ist aber auch noch roh genug, um weitere Anregungen einfließen zu lassen. Deine!

Seit dem Erscheinen von Tödliche Gedanken sind nun gute drei Monate vergangen und viele haben den Roman bereits gelesen. Mich würde nun interessieren, was ihr euch als Leser von der Fortsetzung wünscht.

Was wollt ihr erleben? Was nicht? Welche Fragen bewegen euch nach der Lektüre des ersten Teils? Was wollt ihr von Patricia Bloch noch wissen? Wie stellt ihr euch ihre Zukunft vor?

Und natürlich noch alle (un)möglichen anderen Dinge, die euch im Kopf herumspuken.

Ich kann natürlich nicht versprechen, dass alle Ideen, Wünsche und Kritik in den neuen Roman auch einfließen werden (was ja auch langweilig wäre, denn dann gäbe es ja keine Überraschungen mehr). Aber ein gewisses Maß an Mitwirkung ist möglich.

Als Autor kann man nicht immer genau wissen, was die Leser bewegt, was sie interessiert und mit welchen Erwartungen sie an ein neues Buch herangehen. Hier ist eure Chance, diesen Dingen Luft zu machen und sie am Ende vielleicht in dem neuen Roman auch wiederzufinden.

Schreibt mir eure Ideen in die Kommentare, kontaktiert mich auf Twitter oder Facebook oder auch über die Website der SchreibDilettanten. Einfach dort, wo es euch am leichtesten fällt. Ich werde ganz bestimmt alles lesen.

Ich bin gespannt.

P.S.: Wer sich ein bisschen inspirieren lassen will, kann hier bei der Lovelybooks-Leserunde zu Tödliche Gedanken ein wenig stöbern, wo ich bereits viele Wünsche und Ideen aufgenommen habe.

Folge 200 (Yeah!) – Star Wars 7 für Fanboys und Autoren

In ihrer Jubiläumsfolge beschäftigen sich die SchreibDilettanten mit dem lang erwarteten 7. Teil der Star Wars Saga.

Was hat er für Autoren zu bieten?

Achtung: Spoiler!

Die SchreibDilettanten sagen danke

Diese Woche ist nicht nur Weihnachten, sondern auch das 200. Jubiläum der SchreibDilettanten. Wir können es noch gar nicht fassen, dass wir schon 200 Folgen aufgenommen haben sollen, denn für uns ist jede neue Folge ein Abenteuer und immer wieder ein kleiner Neuanfang.

Dass wir überhaupt so weit gekommen sind, haben wir nur unseren wirklich treuen und aktiven HörerInnen und ZuschauerInnen zu verdanken. Das große Interesse und die vielfältige Unterstützung, die wir nicht zuletzt auch auf der letzten Frankfurter Buchmesse erleben durften und jede Woche neu erfahren, sind für uns der Motor, der uns dazu antreibt, uns jede Woche erneut mit großer Begeisterung und viel Spaß an eine neue Folge zu wagen.

Wir müssen also danke sagen, leider so anonym und in die Runde gestreut, aber, ja, wir meinen dich, dich und auch dich. Jeden einzelnen von euch. Danke, danke, danke.

Und bevor uns noch unerträglich warm ums Herz wird und uns die Tränen kommen, wünschen wir euch allen noch frohe Weihnachten und viel Spaß mit der kommenden Jubiläumsfolge, auf die wir uns schon ganz besonders freuen.

Eure SchreibDilettanten

Axel Hollmann und Marcus Johanus