Folge 17 – Science Fiction

Marcus Johanus und Axel Hollmann sind die SchreibDilettanten. In der 17. Folge geht es um das Genre Science Fiction. Was ist Science Fiction, welche Autoren und Bücher sollte man kennen, wenn man selbst SF schreiben will, und wie schreibt man überhaupt einen SF-Roman?

Der Wochentipp: Der Podcast von Riki Lindhome

Links zur Folge:

2 Gedanken zu “Folge 17 – Science Fiction

  1. Wieder ein schöner Podcast!
    Ein paar Utopien, die mir spontan einfallen: „Utopia“ von Thomas Morus (Daher hat das Genre den Namen).
    „Neu-Atlantis“ von Francis Bacon
    „Der Sonnenstaat“ von Tommaso Campanella
    Und natürlich „Der Staat“ von Platon.
    Heutzutage ist die Schilderung einer idealen Gesellschaft wahrscheinlich ein wenig zu spannungsarm. 😉

  2. Danke für deinen Kommentar. Das „Problem“ der Utopie im Roman ist – wie du schon geschrieben hast – dass man als Autor im Roman natürlich nach Konflikten sucht, um beim Leser Spannung zu erzeigen Und Konflikte in der Utopie – da wird es schwer. In gewisser Weise wird heute „Star Trek“ als Utopie gesehen, diese Utopie hält dann aber- aus den oben erwähnten Gründen – nur solange, wie es die Menschen auf der Erde betrifft. Im Weltall lauern dann die finsteren Borg, fiese Romulaner – und kleine, haarige Fellwesen, die sich unglaublich schnell vermehren 😉

    Axel 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.