Folge 286 – Komplexe Plotstrukturen

DIE SCHREIBDILETTANTEN

Web:               http://www.dieschreibdilettanten.de
Facebook:       http://www.facebook.com/DieSchreibDilettanten
Twitter:            http://twitter.com/autorenpodcast

 

MARCUS JOHANUS

Web:               http://www.marcus-johanus.de
Facebook:       http://www.facebook.com/Marcus-Johanus
Twitter:            http://twitter.com/marcusjohanus

 

AXEL HOLLMANN

Web:               http://www.axelhollmann.com
Facebook:       http://www.facebook.com/axelhollmannautorenseite
Twitter:            http://twitter.com/axelhollmann

7 Gedanken zu “Folge 286 – Komplexe Plotstrukturen

  1. Hallo, ich hätte da noch eine Frage zum Plotten von Nebenfiguren. Würdet ihr auch von „wichtigen“ Nebenfiguren einen Plot (7-Punkte) erstellen?? Oder wirklich nur von den Figuren aus dessen Perspektive geschrieben wird?

    • Hm, das 7-Punkte-System erstelle ich ja nicht für Figuren, sondern für die Handlung. Also für das, was der Leser „sieht“. Es geht ja um die emotionale Reaktion des Lesers und wie diese gesteuert wird. Also, nein, wir arbeiten mit einem 7-Punkte-System.

  2. Man merkt, dass ihr nicht so etwas schreibt. Das Problem sind die vielen Wechselwirkungen, die man nicht alle auf den Schirm hat, da kann man nur auf Sicht fahren. Was ergibt sich aus Kapitel A für die Zukunft?

    • Man merkt, dass du so etwas nicht im Vorfeld plottest 😉 Ich beginne ja beim Plotten nur im seltensten Fall mit dem Kapitel A. Meist beginne ich bei Z (oder bei Y – So war das z. B. bei Benzin. Da hatte ich eine Szene ziemlich am Ende als erstes klar vor Augen), d. h. beim Ende. Habe ich dies, weiß ich, wie die Ausgangssituation beschaffen sein muss (nämlich entgegengesetzt. Ist der Held am Ende mutig, muss ich ihn am Anfang als feige darstellen). Du hast natürlich Recht, dann den Weg von A nach Z zu entwerfen, ist tricky und mit vielen Problemen beim Puzzeln behaftet. Wie du schon sagst, man kann nur auf Sicht fahren. Der Schlüssel zum Erfolg: Wen langen Weg in viele kurze unterteilen. Wie muss z. B. ein Kapitel M wie Mitte beschaffen sein, das aus einer feigen eine mutige Figur macht? Wie komme ich von A zu M. U. s. w. Auf der anderen Seite: Haben entdeckende Schreiber nicht auch solche Probleme? Wenn sie z. B. feststellen, dass die emotionale Wirkung der Story nicht optimal ist, weil Kapitel M (s. o.) zu früh oder zu spät kommt. Oder nicht gut genug vorbereitet ist? Dann muss doch auch ein entdeckender Schreiber die Story umbauen. Ggf. auch (teilweise) neu schreiben oder verstehe ich da was falsch?

      • Komplexe Plotstrukturen sagen ja, dass es nicht den Helden gibt, sondern mehrere wichtige, dazu kommt, dass alle Figuren irgendwie wechselwirken.
        Sicherlich plant man während des Kapitels, was sich in den nächsten Kapitel ereignen kann, aber nur in den nächsten Kapiteln.

        Unser Grad an Mutigkeit ist größtenteils genetisch vorgegeben, das ist eigentlich kein Teil der Persönlichkeitsentwicklung. Was man allerdings lernen kann, ist psychologische Brücken zu brücken, wie man ein Ziel erreichen kann. Oder man erwirbt Sicherheit in einem Metier und agiert deswegen mutiger. Oder eine andere Eigenschaft übernimmt die Überhand, beispielsweise das Gerechtigkeitsgefühl.

        Ich habe manchmal auch das Ende vor Augen.

  3. Hi ihr zwei,
    vielen Dank für den Tip. Ich hätte das vermutlich chronologisch versucht, um den Überblick nicht zu verlieren. Kann es sein, dass dabei jedoch mehr „Pflegearbeit“ erforderlich ist? Ich meine, wenn man den Hauptplot hat und dann noch die Nebenplots 2 – n einpflegt, dann wird sich irgendwann im Hauptplot der Bedarf nach Anpassung einstellen, oder nicht? Und damit wieder zum Anfang: Warum nicht chronologisch?
    Oder ganz anders: Rückwärts? Wart nicht ihr das, die das vor einiger Zeit mal angerissen hattet? Oder war das dieser andere Schreibpodcast? Grade bei einem Thriller oder Krimi könnte das doch eine Möglichkeit sein, die Hinweise und falschen Fährten an den richtigen Ort/Zeitpunkt zu setzen.
    LG
    Marc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.