Folge 37 – Warum Schreiben das Größte ist

Schluss mit dem ewigen jammern! Nachdem wir nun häufig genug betont haben, dass Schreiben harte Arbeit ist, die viele Mühen und Anstrengungen erfordert (jetzt fangen wir schon wieder damit an), ist es an der Zeit, mal wieder die schönen Seiten des Schreibens ins Schreibtischlicht zu ziehen.

Ja, Schreiben macht Spaß – und in dieser Folge sagen wir genau, wieso. Passend zum NaNoWriMo kann sich in dieser Folge jeder, der die ersten Zweifel verspürt, frische Motivation holen.

Wochentipp: David Ummmo – Typewriter Vol. 1

P.S.: Kein Tippfehler, der Mann schreibt sich wirklich mit drei M!

9 Gedanken zu “Folge 37 – Warum Schreiben das Größte ist

  1. Vielen Dank für den schönen Podcast. Genau das Richtige Thema für den NaNoWriMo 🙂 Ich musste mehrmals während dem Hören lächeln, wie ihr krampfhaft versucht habt, diesen Podcast nur positiv zu gestalten. Zum Thema Schreibmusik: Eure Empfehlung werde ich gleich mal austesten. Ich selbst brauche aber für meine Texte meist etwas Wilderes/Schnelleres, sonst gelingen mir die vielen spannenden Szenen nicht so. Auf alle Fälle sollte die Musik möglichst keinen Gesang und schon gar keine Blabla-Unterbrechungen haben.

    • Ja, meckern ist viel zu leicht 😉 Zurzeit (d.h. beim NaNoWriMo) höre ich übrigens „Sketches of Spain“ von Miles Davis. Am liebsten das geniale „Concierto de Aranjuez“. Ich und Jazz – ich fürchte, Marcus hält mich für verrückt 😉

  2. Also erstmal muss ich festhalten, dass so ziemlich alles, über das ihr berichtet mich zum Schreiben motiviert (und das, obwohl ihr Euch so soft gegenseitig unterbrecht (mit dem schnell sprechen habe ich als aufmerksamer Hörer aus Kärnten (j. Haider, Hypo-Skandal, in erster Instanz rechtskräftig verurteilte Politiker, die nicht an Rücktritt denken) kein Problem)). Oft geht bei mir das Auftauchen einer neuen Episode mit der an mich gerichteten Frage einher: „Hmm… heute schon getextet?“.

    Warum ich schreibe hat nur einen Grund: Kopfkino, eindeutig das Kopfkino!
    Zitat: …noch ne Explosion!

    oder: Ich lebe in meiner eigenen Welt – keine Sorge, man kennt mich dort 😉

    GreeZ;
    JamesVermont

  3. Wirklich toller Cast und vor allem sehr motivierend! 🙂 Und gerade das fehlt mir in letzter Zeit ziemlich. Hab noch drei Texte rumliegen, die eigentlich schon fertig sein sollten. Nur gut, dass ich bloß ein Hobbyautor bin 😛

    Mal ne Frage am Rande: Wie erfahrt ihr eigentlich von Neuerscheinungen? Ich such nach neuem Lesestoff, aber irgendwie ist es leichter, sich über alte Bücher zu informieren, als über Neue.
    Es sei denn, es geht um Fantasy. Aber da hab ich nach einem Scheibenweltmarathon erstmal genug von.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.