Folge 101 – Überraschende Wendungen

Überraschende Wendungen machen eine Romane spannend, ganz gleich, ob du Thriller, Krimis, Fantasy oder Liebesromane schreiben willst. Sie sind ein gutes Mittel, um Spannung zu erzeugen.

Leser lieben es, verblüfft zu werden. Doch unvorhersehbare Ereignisse allein reichen für ein gelungenes Leseerlebnis nicht aus. Die Wendungen müssen auch noch plausibel und vor allem gut vorbereitet sein. Trotz aller Überraschung müssen sich Plots logisch entwickeln.

Leichter gesagt als getan? In dieser Folge erfährst du, wie der Aufbau eines Romans beschaffen sein muss, damit du den Leser mit überraschenden Wendungen vom Hocker haust, die trotzdem nicht aus heiterem Himmel kommen.

Wochentipp: Kai Meyer – Die Winterprinzessin (Hörspiel)

Folge 90 – Flashbacks

„Flashbacks“ sind diesmal das Thema der Die SchreibDilettanten. Viele Romane verwenden Rückblenden, kaum ein Krimi kommt ohne aus. Aber wie baut man sie möglichst geschickt ein? Das Problem: Jeder Bruch der Chronologie reißt den Leser aus der Handlung. Lässt sich das vermeiden? Sind Flashbacks also eine Bereicherung oder eher der Todesstoß für einen spannenden Roman?

Tipp der Woche: „Redemption Games“ von Barry Eisler

Special: Star Trek Into Darkness

Spät, aber sie kommt, wie versprochen – unsere Extra-Ausgabe zum Star Trek-Film Into Darkness. Das Kritiker-Echo auf den Film ist durchaus gespalten, so auch unsere Meinungen. Hört selbst, was wir von dem Film halten und was unserer Ansicht nach für Autoren durchaus wichtige Erkenntnisse sein können.

Folge 67 – Filme für Autoren

Unsere Top-10-Listen sind berüchtigt. Vielen Genres im Buch und Film haben wir uns bereits gewidmet. Diesmal nennen wir Filme, die uns zum Schreiben angeregt haben und die wir für wertvolles Anschauungsmaterial halten, um als Autor von ihnen zu lernen. Was und wie genau gelernt werden kann und welche Filme wir behandeln, erfahrt ihr in der Folge.

Wochentipp: Natürlich ein Film – Cabin in the Woods

Link zur Folge:

Folge 49 – Kämpfe

Womit man so alles gelegentlich zu kämpfen hat, zeigen wir schon zu Beginn dieser Folge, in der wir uns ganz dem Thema Kampfszenen im Roman widmen. Was genau fällt eigentlich alles unter dieses Thema? Ab wann wird ein Konflikt zum Kampf? In welchen Genres bieten sich Kämpfe zum Erhöhen der Spannung an. Und nicht zuletzt: Wie schreibt man spannende Kämpfe eigentlich, um durchschlagenden Erfolg zu erzielen (Sorry, den konnte ich mir nicht verkneifen.)?

Wochentipp: Nika Lubitschs Thriller „Der 7. Tag“

Links zur Folge:

Folge 23 – Szenen und Kapitel

In der 23. Folge ringen sich Marcus Johanus und Axel Hollmann in harter Arbeit Definitionen von Szenen und was ein Kapiteln ab.

Natürlich philosophieren die SchreibDilettanten auch darüber, wieso man überhaupt seinen Roman in Szenen und Kapitel strukturieren sollte und wie man dazu kommt, zu erkennen, wo das eine anfängt und das andere aufhört (oder so …).

Am Ende gibt es praktische Tipps und Anregungen, wie Szenen und Kapitel für den Leser gestaltet werden können: Welche Rolle spielen Konflikte, was mus es noch so geben, damit eine Szene entsteht und wie wird eine Szene für den Leser garnantiert spannend?

Wochentipp: Alexander Steele: „Romane und Kurzgeschichten schreiben“

Links zur Folge: