Folge 101 – Überraschende Wendungen

Überraschende Wendungen machen eine Romane spannend, ganz gleich, ob du Thriller, Krimis, Fantasy oder Liebesromane schreiben willst. Sie sind ein gutes Mittel, um Spannung zu erzeugen.

Leser lieben es, verblüfft zu werden. Doch unvorhersehbare Ereignisse allein reichen für ein gelungenes Leseerlebnis nicht aus. Die Wendungen müssen auch noch plausibel und vor allem gut vorbereitet sein. Trotz aller Überraschung müssen sich Plots logisch entwickeln.

Leichter gesagt als getan? In dieser Folge erfährst du, wie der Aufbau eines Romans beschaffen sein muss, damit du den Leser mit überraschenden Wendungen vom Hocker haust, die trotzdem nicht aus heiterem Himmel kommen.

Wochentipp: Kai Meyer – Die Winterprinzessin (Hörspiel)

Folge 78 – Töte deine Liebsten

„Kill your Darlings“ – töte deine Liebsten, ein Grundsatz von Drehbuchautoren aus der amerikanischen Schule des kreativen Schreibens.  Klingt erst einmal komisch: Meine Lieblinge im Roman soll ich aus dem Manuskript tilgen? Ausgerechnet? Warum? Das verraten wir in dieser Folge.

Wochentipp: Writing a Killer Thriller

Folge 71 – Star Wars Storytelling

Der erste Star-Wars-Film kam 1977 in die Kinos. Das SF-Epos prägt seitdem Generationen. Woher kommt diese enorme Wirkung, was steckt hinter der Fassade aus Special-Effects und verwirrender Nummerierung? Was kann man vom Drehbuchautor George Lucas lernen, zweifellos einer der erfolgreichsten Autoren aller Zeiten?

Tipp der Woche: Homeland

Links zur Folge:

Special: Star Trek Into Darkness

Spät, aber sie kommt, wie versprochen – unsere Extra-Ausgabe zum Star Trek-Film Into Darkness. Das Kritiker-Echo auf den Film ist durchaus gespalten, so auch unsere Meinungen. Hört selbst, was wir von dem Film halten und was unserer Ansicht nach für Autoren durchaus wichtige Erkenntnisse sein können.

Folge 67 – Filme für Autoren

Unsere Top-10-Listen sind berüchtigt. Vielen Genres im Buch und Film haben wir uns bereits gewidmet. Diesmal nennen wir Filme, die uns zum Schreiben angeregt haben und die wir für wertvolles Anschauungsmaterial halten, um als Autor von ihnen zu lernen. Was und wie genau gelernt werden kann und welche Filme wir behandeln, erfahrt ihr in der Folge.

Wochentipp: Natürlich ein Film – Cabin in the Woods

Link zur Folge:

Folge 61 – Top 10 Horrorfilme

Filme sind gutes Anschauungsmaterial für Autoren, von dem man Einiges lernen kann, wenn man genau hinguckt. Gute Horrorfilme sind besonders gute Studienobjekte, weil sie intensive Emotionen im Zuschauer wecken. Gleichzeitig ist das Horrorgenre vielfältig und zeigt, wie universell die Regeln des spannenden Erzählens in verschiedenen Settings und mit unterschiedlichen Figuren umgesetzt werden können.

In diesem Sinne widmen wir uns unseren liebsten Horrorfilmen und zeigen, warum sie uns so gut gefallen und was wir von ihnen gelernt haben.

Wochentipp: Zoe Beck „Das zerbrochene Fenster“

Links zur Folge: