Folge 96 – Rollenspiele als Inspiration und Werkzeug für Romanautoren

Galerie

Große Premiere in dieser Woche – wir haben unseren ersten Gaststar. Kein Geringerer als Markus Widmer gibt uns die Ehre, bekannt als Übersetzer und Podcast-Moderator, Cthulhu-Spielleiter und Katzenwächter. Markus ist ausgewiesener Rollenspielexperte und navigiert uns durch das Thema dieser Woche: Rollenspiele … Weiterlesen

Folge 71 – Star Wars Storytelling

Der erste Star-Wars-Film kam 1977 in die Kinos. Das SF-Epos prägt seitdem Generationen. Woher kommt diese enorme Wirkung, was steckt hinter der Fassade aus Special-Effects und verwirrender Nummerierung? Was kann man vom Drehbuchautor George Lucas lernen, zweifellos einer der erfolgreichsten Autoren aller Zeiten?

Tipp der Woche: Homeland

Links zur Folge:

Interview: Thomas Finn

Foto: Florian Lacina

Fantasy- und Horror-Autor Thomas Finn stellte sich unseren Fragen auf der Frankfurter Buchmesse 2012. Lerne Thomas kennen, erfahre, was und wie er schreibt und erhalte dabei wertvolle Tipps und Tricks von einem professionellen und erfolgreichen Autor.

Interview: Christoph Hardebusch

Christoph Hardebusch © Casjen Klosterhuis www.casjen-klosterhuis.de

© Casjen Klosterhuis www.casjen-klosterhuis.de

Der erste Streich in unserer Reihe mit Interviews, die wir auf der Frankfurter Buchmesse 2012 führen durften. Diesmal lief uns Christoph Hardebusch vor das Mikro, bekannt durch seine Fantasy-Romane um Die Trolle.

Christoph Hardebusch verrät uns nicht nur Einiges über seine Arbeitsweise und seinen Alltag als Romanautor, er gibt uns sogar exklusiv einen kleinen Einblick in zukünftige Projekte!

 

Folge 18 – Worldbuilding

Marcus und Axel beweisen in dieser Folge, wieso es gut ist, dass sie Romane schreiben und keine Atomkraftwerke bedienen. Folge 18 nennen die souveränen Zahlen-Legastheniker einfach Folge 17 – natürlich nur, um die geistige Flexibilität ihrer Hörer zu trainieren.

Trotz allem, hat die Folge auch Inhalt: Es geht um Worldbuilding (Weltenbau), womit das Konstruieren von Settings für Romane gemeint ist. Wie genau macht man das, woran muss man beim Worldbuilding denken und – am allerwichtigsten – wie hört man wieder damit auf?

Wer bislang geglaubt hat, Worldbuilding sei nur was für Science-Fiction- und Fantasy-Autoren, der sollte dringend Folge 17, äh, 18 – oder, … ach, einfach anhören.

Der Wochentipp: WIl Wheaton: „Just a Geek“

Link zur Folge: